Thomas Hirschberger gab den besten Schuss ab


Pietenfeld (klk) Thomas Hirschberger ist erstmals neuer Schützenkönig der Schützengesellschaft Hubertus Pietenfeld. Er hat sich diesen Titel durch den besten Schuss bei der Königsfeier am Samstagabend, einen 25-Teiler, erobert.

Königsfeier_2015

Die neuen Könige und Vereinsmeister der Pietenfelder Schützen.

Neuer Pistolenkönig ist Alfred Harrer, Jugendkönigin ist Katrin Bittl. Den besten Tiefschuss auf den Vereinspokal gab Antonia Bösl ab, womit hier der Pokal in der Familie verblieb. Den Pistolenpokal übergab der zweite Schützenmeister Stefan Tauflinger an Josef Walk junior. Den vom ersten Schützenmeister gespendeten neuen Jugendpokal händigte Jugendleiterin Kerstin Kleinhans an Quirin Birzer als Gewinner aushändigen, welcher mit Abstand den besten Schuss abgegeben hatte.

Zu Beginn hatte Schützenmeister Norbert Eltschkner die zahlreichen Gäste im voll besetzten Saal des Vereinslokals begrüßt. Nach dem Eröffnungstanz der Schützenkönige des Vorjahres zeichnete Schützenmeister Norbert Eltschkner gemeinsam mit dem zweiten Schützenmeister Stefan Tauflinger zahlreiche Mitglieder für langjährige Treue und besondere Verdienste aus (siehe eigenen Beitrag).

Im Vorfeld zur Königsfeier konnten die Mitglieder der Schützengesellschaft an acht Schießtagen ihr Können unter Beweis stellen. Insgesamt 108 Schützen traten erstmals an die im Oktober eröffneten vollelektronischen Schießstände.

Nach zahlreichen Ehrungen für die abgelaufene Rundenwettkampfsaison ehrten Sportwart Johannes Hirschberger und Jugendleiterin Kerstin Kleinhans die Vereinsmeister 2015: In der Schülerklasse darf sich Miriam König Vereinsmeister nennen, in der Jugendklasse setzte sich Andrea Bittl an die Spitze. Sonja Regler verteidigte ihren Titel in der Damenklasse ebenso wie Franz Wörle in der Altersklasse. Franz Herzner konnte sich bei den Senioren durchsetzen. Josef Walk jun. siegte in der Schützenklasse. Bei den Pistolenschützen darf sich Stephan Morgott Bester des Vereins nennen. Franz Wörle nahm den Pokal für das beste Blattl bei den Rundenwettkämpfen in Empfang. Er hatte bei einem Wettkampf in Buxheim einen 3,2-Teiler geschossen.

Der neue Kassier Alfred Harrer und Thomas Hirschberger prämierten die Besten in der Ringwertung (fünf Schüsse – Zehntelwertung): In der Schützenklasse setzte sich Josef Walk junior mit 51,9 Ringen als Bester durch. Bei den Damen gewann mit 51,3 Ringen Kerstin Kleinhans. In der Luftpistolenklasse gewann Stephan Morgott mit dem besten Ergebnis von 52,3 Ringen. 50,7 Ringe reichten Franz Wörle zum Sieg in der Altersklasse. Franz Herzner gewann die Seniorenklasse mit 50,3 Ringen. Beste in der Jugendklasse war Andrea Bittl mit 50,9 Ringen. Bei den Jüngsten des Vereins, den Schülern, gewann Miriam König mit 47,5 Ringen.

Aus einer großen Auswahl an Sachpreisen durfte anschließend jeder der 108 Teilnehmer des Weihnachtspreisschießens auswählen. Den besten Tiefschuss erzielte hier Josef Adlkofer mit einem 1,4-Teiler.

Der Verein spendierte wieder einen Reisegutschein im Wert von 200 Euro. Hierbei mussten die Teilnehmer einen Schuss, der möglichst nah an einen 365- Teiler heranreichte, abgeben. Stefan Tauflinger gewann den Gutschein mit einem 361,4-Teiler.

Siegerin der Vereinsscheibe, welche nur von Schützen gewonnen werden kann, die noch nie eine Scheibe in Händen hielten, wurde Bianca Eltschkner mit einem 79,3-Teiler. Die von Stephan Hirschbeck anlässlich seines 50. Geburtstages gestiftete Scheibe gewann Josef Walk junior mit einem 39,5-Teiler. Zur Taufe ihres Patenkindes Noah Stoll spendete Kerstin Kleinhans eine Kindstaufscheibe, welche Stefanie Eltschkner mit einem 19,2-Teiler in Empfang nehmen konnte.

Die vom Stammtisch Bierschlümpfe anlässlich des 25-jährigen Vereinsbestehens gestiftete Jubiläumsscheibe gewann der Vereinsvorsitzende Reinhard König (17-Teiler). Aufgrund des Gewinns der Kirchweihscheibe stiftete Peter Schmitt eine Siegerscheibe: Mit einem 38,4-Teiler setzte sich hier Tobias Regler als Gewinner durch. Die vom Verein zur Verfügung gestellte Damenscheibe durfte Andrea Bittl mit nach Hause nehmen (42,5-Teiler). Stefan und Diana Tauflinger spendeten außerdem eine Nachwuchsscheibe, die Johannes Hirschberger mit einem 23-Teiler gewann. Die Pistolenscheibe konnte Sportwart Johannes Hirschberger an Stephan Morgott für seinen erzielten 51,2-Teiler übergeben.

 

Zwei Ehrenmitglieder ernannt

Pietenfeld (klk) Erst als zweites Mitglied in der Geschichte der Pietenfelder Schützengesellschaft wurde Josef Walk senior für 60 Jahre Vereinstreue ausgezeichnet.

Königsfeier_2015_Ehrung

Schützenmeister Norbert Eltschkner ernannte ihn zum Ehrenmitglied. 1955 war Josef Walk als damals 19-Jähriger dem Verein beigetreten. Während seiner langjährigen Mitgliedschaft unterstützte er den Verein vor allem mit der Lieferung von Fleisch- und Wurstwaren bei Festen. Außerdem repräsentierte er den Verein 1957 als Schützenkönig.

Für zehn Jahre Mitgliedschaft wurden Christine Schweiger, Hannah Kopleder, Laura Herzner, Stefanie Eltschkner und Johannes Walter geehrt. Auf 20 Jahre Vereinszugehörigkeit blicken Michaela Hermannsdörfer, Ludwig Daentler, Michael Daentler, Martina Guba, Heinz Glassner, Sieglinde Glassner und Sabrina Glassner zurück. Edeltraud Schiegl, Markus Schiegl und Johann Adlkofer wurden für 30 Jahre Mitgliedschaft geehrt. Stolze 40 Jahre Mitgliedschaft können Konrad Osiander, Hermann Schreiber junior, Franz Wörle, Albert Miehling, Josef Husterer und Irmgard Biber aufweisen. Die große Ehrennadel anlässlich 50-jähriger Vereinszugehörigkeit wird Lorenz Biber die nächsten Tage zu Hause überreicht.

Zum Ehrenmitglied wurde außerdem Franz Wörle ernannt, der nach 29 Jahren aus dem Vorstand ausgeschieden ist. Er war von 1985 bis 2004 als Vereinskassier. Ab 2004 übernahm er das Amt des zweiten Schützenmeisters, von 2006 bis 2012 war er Schützenmeister, danach noch bis November Beisitzer. Besonders betonte Schützenmeister Eltschkner die immerwährende Bereitschaft zur Übernahme von Arbeiten rund um den Verein, wofür Franz Wörle ohne Murren zahlreiche Überstunden und Urlaubstage opferte.

Außerdem wurden die im November ausgeschiedenen Vorstandsmitglieder Andreas Ostertag, Anton Trini und Andreas Meyerle verabschiedet.