Pietenfelder Schützen proklamieren ihre Könige


Pietenfeld (klk) Nach vier Jahren männlicher Regentschaft hat die Schützengesellschaft Hubertus Pietenfeld im Jahr 2019 nunmehr wieder eine Königin. Stefanie Eltschkner gab den besten Schuss des Abends ab und darf den Verein erstmals als Schützenkönigin repräsentieren. Bei den Jugendlichen setzte sich Carolin Plank als beste Schützin durch und ist damit Jugendkönigin. Neuer Luftpistolenkönig des Vereins ist ab sofort Jonas Bauer. Erstmals in der Vereinsgeschichte konnte ein Schütze sowohl den Pistolenpokal, als auch den Vereinspokal gewinnen. Dieses Kunststück gelang Josef Walk jun.. Den Jugendpokal übergab die stellvertretende Schützenmeisterin Kerstin Kleinhans an Paul Ziller.

Der Dank an die 104 Teilnehmer des Weihnachtspreisschießens stand im Mittelpunkt der Begrüßung von Schützenmeister Stefan Tauflinger, der einen vielfältigen Abend eröffnete. Feste Tradition beim Schützenkranzl des Vereins ist der Eröffnungstanz der Schützenkönige des vergangenen Jahres, auf welchen zahlreiche Ehrungen (s. eigener Bericht) folgten. Die sportlichen Erfolge im Verein würdigten Sportwart Johannes Hirschberger und Jugendleiter Michael Walter. Mit 168 Ringen darf sich Simon Volnhals Vereinsmeister in der Schülerklasse nennen. Bester Pistolenschütze des Vereins im Jahr 2019 ist Stephan Morgott (370 Ringe). In der Schützenklasse zeigte Michael Morgott sein Können (382 Ringe) und darf sich mit dem Vereinsmeistertitel schmücken. Bei den Damen gelang dies Kerstin Kleinhans mit einem Ergebnis von 369 Ringen. In der Altersklasse setzte sich Ernst Bittl (331 Ringe) als Vereinsmeister durch. Die Seniorenklasse gewann souverän Franz Wörle (377 Ringe).  Den besten Tiefschuss während der Rundenwettkampfsaison gab Sonja Regler mit einem 2,2 Teiler ab. Dafür erhielt sie einen Pokal. Beim Weihnachtspreisschießen, welches dem Königsschießen zum Jahreswechsel vorausging, bewiesen wieder 104 Teilnehmer ihr Können am Schießstand. Den besten Tiefschuss bei den Sachpreisen gab Franz Wörle mit einem 2,2 Teiler ab. Auf Platz zwei folgte Schützenmeister Stefan Tauflinger mit einem 4,4 Teiler und Thomas Hirschberger (8,5 Teiler) auf Platz drei. Die gesonderte Schülerwertung, bei der auch die jüngsten mit dem Lichtgewehr teilnehmen konnten, gewann Leon Pintzka (12,8 Teiler). Thomas Hirschberger übergab gemeinsam mit Kassiererin Sabine Redl die Geldpreise für die Ringwertung (fünf Schüsse – Zehntelwertung). In der Schülerklasse gewann hier Simon Volnhals mit 50,0 Ringen vor Maximilian Waffenschmidt (48,3) und Paul Ziller (46,4). Bei der Jugend setzte sich Fabian Platzek mit 48,9 Ringen, vor Stefan Bittl (47,7) und Quirin Birzer (44,6) an die Spitze. In der Schützenklasse wurde Michael Morgott seiner Favoritenrolle mit 52,0 Ringen (51,6 Ringe Deckserie) gerecht. Auf den Plätzen zwei und drei landeten Johannes Hirschberger (52,0/51,2 Ringe) und Markus Wörle (51,4). Das insgesamt beste Ringergebnis aller Klassen erzielte Stefanie Eltschkner in der Damenklasse mit 52,1 Ringen. Ihr folgten Kerstin Kleinhans (51,7) und Andrea Bittl (50,9). Die Altersklasse konnte Stephan Hirschbeck mit 50,5 Ringen für sich entscheiden. Ihm folgten Ernst Bittl (49,3) und Ramona Eltschkner (49,1). Platz eins bei den Senioren errang Franz Wörle mit 51,6 Ringen, vor Julius Kleinhans (50,3) und Willibald Volnhals (48,8). Sieger der Pistolenklasse darf sich Stephan Morgott mit 50,7 Ringen nennen. Andreas Ostertag (49,8) und Norbert Eltschkner (48,9) folgten.

Bevor sich der Abend mit der Königsproklamation dem Höhepunkt näherte, wurden die gestifteten Scheiben überreicht. Die Vereinsscheibe, welcher nur Schützen gewinnen können, welche nie zuvor eine Scheibe gewannen, überreichte die stellvertretende Schützenmeisterin Kerstin Kleinhans an Gregor Mozet. Die Damenscheibe, welche Gabriele Herzner anlässlich ihres runden Geburtstags stiftete, konnte Stefanie Eltschkner mit einem souveränen 12,5 Teiler entgegennehmen. Die Pistolenscheibe konnte Jugendleiter Michael Walter an Stefan Volnhals (26,9 Teiler) überreichen. Zum freudigen Anlass der Geburt ihres Sohnes stifteten Karolina und Josef Tauflinger eine Kindstaufscheibe. Diese konnten sie an Julius Kleinhans (21,2 Teiler) aushändigen. Anlässlich seines 75. Geburtstags stiftete Ehrenschützenmeister Michael Schiegl einen Geldpreis. Dank unschlagbarer 7,0 Teiler konnte diesen Michael Morgott entgegennehmen. Ihre Hochzeit nahmen Judith und Rudi Ziller zum Anlass dem Verein eine Scheibe zu spenden. Diese gewann Tobias Regler mit einem 21 Teiler. Auch Thomas und Maria Hirschberger stifteten anlässlich ihrer kirchlichen Trauung eine Hochzeitsscheibe. Diese durfte Sportwart Johannes Hirschberger an Stefanie Eltschkner (21 Teiler) überreichen. Auch Sybille und Josef Walk traten im vergangenen Jahr vor den Traualter. Reinhard König durfte sich ebenfalls mit einem 21 Teiler über deren Scheibe als Gewinner freuen.